Thomas Horn, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Vortrag „Sachsens Wirtschaft in der Welt – Rückblick und Ausblick“

Die Wirtschaftsförderung Sachsen wurde 1991 als landeseigenes Unternehmen des Freistaates Sachsen durch den inzwischen verstorbenen Kajo Schommer gegründet.

Die Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung bilden die Bereiche Mobilität mit 95.000 Mitarbeitern in 2.700 Unternehmen (95.000/2.700), Mikroelektronik (64.000/2.400), Maschinenbau (45.000/1.000), Life Science (35.000/670) und Umwelt und Energie (16.000/700).
Ziel ist es die Forschungs- und Hochschuleinrichtungen (6 Universitäten, 14 Fachhochschulen, 6 Kunsthochschulen, 7Berufsakademien, 4 Helmholtz-Einrichtungen, 20 Fraunhofer Einrichtungen, 6 Max-Plank-Institute) und die Unternehmen in den o.g. Bereichen in Projektwerkstätten zusammenzuführen und in- und ausländischen Investoren für Sachsen zu begeistern.

Stand 12/2019 importiert Sachsen Produkte im Wert von € 24,41 Mrd. und exportiert die Sächsische Wirtschaft Güter im Wert von € 40,48 und stellt damit ca. 45% der ostdeutschen Exportumsätze.

>>> Zurück zur Nachrichtenübersicht